Nuss-Soufflé mit Caramelbirnen

Vor- und zubereiten: ca. 45 Min.
Backen: ca. 18 Min.
Rezept für: 4 Personen
Portion: 456 kcal, F 23 g, Kh 54 g, E 8 g

Zutaten

Caramelbirnen
100 g Zucker
2 EL Wasser
1 EL Zitronensaft
20 g Butter
1 EL Wasser
2 Prisen Fleur de Sel
2 Birnen, geschält, halbiert, entkernt, fächerartig eingeschnitten
Nuss-Soufflé
40 g Butter
40 g Mehl
2 dl Milch
1 Prise Salz
1 Vanillestängel, längs aufgeschnitten, Samen ausgekratzt
2 frische Eigelbe
40 g gemahlene Haselnüsse, geröstet
3 frische Eiweisse
1 Prise Salz
40 g Zucker
Video
Bild
Vanillesoufflé
Mehr
Tipps & Tricks
Bild
Soufflés - mehr als nur heisse Luft
Mehr

Zubereitung

1 Zucker, Wasser und Zitronensaft in einer weiten Pfanne ohne Rühren aufkochen. Hitze reduzieren, unter gelegentlichem Hin-und-her-Bewegen der Pfanne köcheln, bis ein hellbrauner Caramel entsteht. Pfanne von der Platte nehmen, Butter und Wasser beigeben, zugedeckt köcheln, bis sich der Caramel aufgelöst hat. Birnen beigeben, zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 10 Min. knapp weich köcheln, dabei Birnen einmal wenden. Pfanne von der Platte nehmen, Birnen im Caramel auskühlen.
2 Ein Backblech in die Mitte des Ofens schieben. Ofen auf 170 Grad (Heissluft) vorheizen.
3 Butter warm werden lassen, Mehl beigeben, unter Rühren mit dem Schwingbesen dünsten, das Mehl darf dabei keine Farbe annehmen. Pfanne von der Platte nehmen.
4
Bild
Milch mit Salz und Vanillestängel und -samen aufkochen, durch ein Sieb zum Mehl giessen, wieder aufkochen, rühren, bis sich ein Teigkloss bildet, der sich vom Pfannenboden löst, etwas abkühlen. Eigelbe portionenweise darunterrühren, Nüsse darunterrühren, glatt rühren.
5 Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Zucker beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee glänzt, ca. 0.33 des Eischnees mit dem Schwingbesen unter den Teig rühren, Rest mit dem Gummischaber sorgfältig darunterziehen. Masse in die vorbereiteten Förmchen verteilen.
6 Backen: ca. 18 Min. Herausnehmen, mit den Birnen anrichten, sofort servieren.
Form: Für 4 ofenfeste Förmchen von je ca. 2 dl, Boden gefettet
Was meinen Sie zu diesem Rezept?