Baileys-Tartelettes

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Kühl stellen: ca. 60 Min.
Backen: ca. 10 Min.
Gefrieren: ca. 3 Std.
Rezept für: 4 Personen
Person: 544 kcal, F 30 g, Kh 54 g, E 9 g

Zutaten

Mürbeteig
180 g Mehl
2 EL Zucker
1 Prise Salz
0.5 Vanillestängel, längs aufgeschnitten, Samen ausgekratzt
70 g Butter, kalt, in Stücken
1 Ei, verklopft
2 EL Crème fraîche
1 EL Baileys (siehe Hinweis)
Tartelettes
ca. 100 g Crème fraîche
4 EL Baileys
1 EL Puderzucker
Baileys-Glace
500 g Vanilleglace, angetaut
3 EL Baileys

Zubereitung

1 Mehl und alle Zutaten bis und mit Vanillesamen in einer Schüssel mischen.
2 Butter beigeben, von Hand zu einer gleichmässig krümeligen Masse verreiben. Ei, Crème fraîche und Baileys beigeben, rasch zu einem weichen Teig zusammenfügen, nicht kneten. Teig flach drücken, zugedeckt ca. 30 Min. kühl stellen.
3 Teig portionenweise zwischen 2 Backpapieren 2 mm dick auswallen. 18 Rondellen von je ca. 7 cm Ø ausstechen, je 9 auf je ein Backpapier legen, Rondellen mit einer Gabel einstechen. Zweites Backpapier darauf legen, zugedeckt 30 Min. kühl stellen.
4 Crème fraîche und Baileys mit dem Puderzucker verrühren, je 1 Teelöffel auf die Rondellen streichen, dabei ringsum einen 1/2 cm breiten Rand frei lassen. Backpapier auf einen Blechrücken ziehen.
5 Backen: nacheinander je ca. 10 Min. in der unteren Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens (im Heiss- / Umluftofen alle 18 Tartelettes gleichzeitig backen). Herausnehmen, lauwarm mit der Glace servieren.
6 Glace in eine Chromstahlschüssel geben, Baileys darunter rühren, zugedeckt ca. 3 Std. gefrieren, dabei 2–3-mal durchrühren. Glace etwas antauen, zu Kugeln formen, in Coupegläsern anrichten.
Hinweis: Baileys ist ein irischer Likör aus Whiskey und Sauerrahm. Statt Baileys Orangen- oder Kaffeelikör verwenden.
Tipp: statt Mürbeteig selber zubereiten, gekauften verwenden.
Lässt sich vorbereiten: Teig 1 Tag im Voraus zubereiten, zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Teigrondellen ca. 1/2 Tag im Voraus ausstechen, zwischen Backpapier zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.
Was meinen Sie zu diesem Rezept?